Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) – Was es für Hauseigentümer bedeutet

Einleitung

Seit dem 1. November 2020 ist das Gebäudeenergiegesetz (GEG) in Kraft. Doch was bedeutet das konkret für Hauseigentümer? Dieser Leitfaden soll Licht ins Dunkel bringen und die Auswirkungen des GEG auf den Alltag der Hauseigentümer erläutern.

Das Gebäudeenergiegesetz – eine Zusammenfassung

Das Gebäudeenergiegesetz, kurz GEG, vereint die bisherigen Gesetze zum Energieverbrauch von Gebäuden – das Energieeinsparungsgesetz (EnEG), die Energieeinsparverordnung (EnEV) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) – in einem einzigen Gesetz. Es setzt Anforderungen für den Energiebedarf von Neubauten und für Sanierungen von Bestandsgebäuden.

Die Auswirkungen des GEG auf Hauseigentümer

Als Hauseigentümer sind Sie von dem Gesetz in mehreren Bereichen betroffen:

  1. Energetische Standards: Das GEG legt energetische Mindeststandards fest. Bei Neubauten und umfangreichen Sanierungen von Bestandsgebäuden müssen diese Standards eingehalten werden.
  2. Erneuerbare Energien: Bei Neubauten ist die Nutzung erneuerbarer Energien für die Wärme- und Kälteversorgung gesetzlich vorgeschrieben. Dies kann durch den Einsatz von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien, wie z. B. Solarkollektoren oder Wärmepumpen, erfüllt werden.
  3. Energieausweis: Bei Verkauf, Vermietung oder Verpachtung ist der Energieausweis Pflicht. Dieser weist die Energieeffizienzklasse des Gebäudes aus und gibt Auskunft über den Energiebedarf oder -verbrauch des Gebäudes.
  4. Inspektion von Heizungsanlagen: Heizkessel, die älter als 30 Jahre sind, müssen in der Regel ausgetauscht werden. Zudem sind regelmäßige Inspektionen der Heizungsanlagen notwendig.

Fördermöglichkeiten durch das GEG

Für Hauseigentümer, die ihren Gebäudebestand energetisch sanieren oder einen Neubau planen, bietet das GEG verschiedene Fördermöglichkeiten. Dazu zählen beispielsweise Zuschüsse und zinsgünstige Darlehen für Maßnahmen zur Energieeinsparung und zur Nutzung erneuerbarer Energien.

Kommen Sie für eine Beratung zu diesem Thema gerne auf uns zu.

Fazit

Das Gebäudeenergiegesetz bringt eine Reihe von Anforderungen mit sich, die Hauseigentümer berücksichtigen müssen. Es stellt jedoch auch Fördermöglichkeiten bereit, die helfen, die energetischen Standards zu erfüllen und so langfristig Energiekosten zu senken und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Wie Sie Ihre Hausverwaltung kündigen können

So läuft der Wechsel zu LPE Immobilien ab

Empfehlungen

Per conubia nostra, per inceptos hime Mauris in erat justom etone. Per conub per inceptos hime naeos.

Our London Shop

9235 Bayberry Drive
Hendersonville, NC 28792

london@email.com​
+51853 458 243